Produkte

Produkt des Jahres

In den vergangenen Jahren hat GERICS unterschiedliche Produkte und Produktideen entwickelt.

Produkt des Jahres 2017

EasyREMO

Screenshot EasyREMO

GERICS entwickelt, pflegt und nutzt das regionale Klimamodell (RCM) REMO. Dadurch sind die GERICS Wissenschaftler in der Lage, Qualität, Fähigkeiten und Grenzen der RCM und deren Ergebnisse besser zu beurteilen. Zum anderen können wir so aktiv zu großen wissenschaftlichen Aktivitäten wie CORDEX beitragen und mitgestalten, wodurch ein früherer und/oder besserer Zugang zu regionalen Klimamodelldaten gegeben ist. Dies ist ein Schlüsselelement für die Entwicklung von Klimaservice-Produkten.

Eine der wichtigsten Entwicklungen der letzten Jahre ist die nutzerfreundliche Desktop-Version von REMO (EasyREMO genannt), die sich insbesondere an Nutzer in solchen Regionen der Welt richtet, in denen es keinen Zugang zu Hochleistungscomputern gibt. Zusätzlich kann EasyREMO als Werkzeug für die Weiterbildung genutzt werden, weil mit seiner grafischen Benutzeroberfläche (Graphic User Interface, GUI) keine tiefgehenden technischen Kenntnisse notwendig sind, um regionale Klimaänderungsprojektionen zu erstellen. Mit Hilfe der GUI lassen sich eigene Modellgebiete festlegen und die Nutzer können zwei unterschiedliche Gitterauflösungen sowie zwei verschiedene Klimawandel-Szenarien einfach per Mausklick auswählen.
Weitere Informationen

Produkt des Jahres 2016

Klimawandel in Deutschland

Titelseite Klimabericht

Das wissenschaftliche Kompendium „Klimawandel in Deutschland: Entwicklung, Folgen, Risiken und Perspektiven“, fasst erstmalig umfassend und fächerübergreifend alle vorliegenden Informationen zusammen und bereitet sie auf. Neben Inhalten des fünften IPCC-Sachstandsberichts flossen weitere wissenschaftliche Arbeiten und Fallstudien ein. Entstanden ist ein "Assessment", das beansprucht, die Forschungslage darzustellen und die unterschiedlichen Positionen einzuordnen. Eines der Ergebnisse: Selbst eine globale Erwärmung von nur 1,5 - 2°C wird auch in Deutschland zu Veränderungen in allen Naturräumen, Wirtschaftssektoren und sämtlichen Lebensbereichen führen.

In einem interdisziplinären Ansatz führt das Buch, das im Wissenschaftsverlag Springer erschienen ist, alle Fachgebiete und Themenfelder zusammen. Neben der Darstellung von Klimawandel und Klimawandelfolgen ziehen die Autoren auch Schlüsse zu notwendigen Reaktionen. Die wichtigsten Erkenntnisse sind in einem Fazit zum Ende jedes Kapitels zusammengefasst.
Weitere Informationen

Produkt des Jahres 2015

IMPACT2C Web-atlas

IMPACT2C Webatlas Titel lang Rahmen

Die Diskussion über die Begrenzung der globalen Erwärmung auf +2°C, ist von entscheidender Bedeutung für politische Entscheidungen. In diesem Kontext stellen sich die folgenden wissenschaftlichen Fragen:
- welches sind die möglichen Auswirkungen einer Erwärmung von +2°C gegenüber der vorindustriellen Zeit für verschiedene Regionen der Welt und unterschiedliche Sektoren?
- welches sind die Unterschiede zwischen +2°C und +3°C globaler Erwärmung?
- was lässt sich verhindern, wenn die globale Erwärmung auf +2°C statt auf +3°C begrenzt werden kann?

Teile dieser Fragen hat das Projekt IMPACT2C beantwortet. Um die Projektergebnisse für eine große Zahl von Nutzern leicht zugänglich zu machen, wurde der IMPACT2C Web-Atlas entwickelt. Er stellt die Auswirkungen des Klimawandels unter einer globalen Erwärmung von +2°C für Schlüsselsektoren – Energie, Wasser, Tourismus, Gesundheit, Landwirtschaft, Ökosysteme und Forstwirtschaft sowie für Küsten- und Flachlandgebiete, – sowohl auf europäischer Ebene als auch für einige der verletzlichsten Regionen der Welt, dar. Unter Verwendung eines Multimodell-Ensembles sowohl für die Klima- als auch für die Impact-Projektionen war es möglich, den Umfang von Auswirkungen zu definieren und so einige der Unsicherheiten im Bereich der zukünftigen Klima- und Klimafolgenprojektionen zu quantifizieren.
Weitere Informationen

Produkt des Jahres 2014

Klimasignalkarten

Klimasignalkarte

Die Klimasignalkarten ermöglichen eine Einschätzung zukünftiger regionaler Klimaänderungen in Deutschland. Sie zeigen die räumliche Darstellung der robusten regionalen Klimaänderungen.

Den Signalkarten liegen regionale Klimaänderungssimulationen zugrunde. Zur Abschätzung der Bandbreite möglicher zukünftiger Klimaänderungen in bestimmten Regionen wurde das für Deutschland größtmögliche Ensemble hochaufgelöster Klimaprojektionen für die Auswertung herangezogen.

Das gleiche Prinzip liegt den globalen Kliasignalkarten zugrunde. Sie basieren auf Ensembles globaler Klimaprojektionen.
Weitere Informationen

Produkt des Jahres 2013

Klimawandel und Biodiversität in Deutschland

Cover Buch Biodiversitaet

Der Statusbericht führt den Stand des Wissens zu den Auswirkungen des Klimawandels auf die Biodiversität in Deutschland zusammen.

Der drohende Verlust biologischer Vielfalt infolge des Klimawandels gilt als eine der größten Herausforderungen der kommenden Jahrzehnte. Den Stand des Wissens über die erwarteten Auswirkungen für Deutschland fasst der Band „Klimawandel und Biodiversität: Folgen für Deutschland“ zusammen. Über 100 Expertinnen und Experten unterschiedlicher Fachrichtungen haben daran mitgewirkt.

Über die Auswirkungen des Klimawandels auf die Biodiversität wurden in den vergangenen Jahren zahlreiche Beiträge in diversen Fachzeitschriften veröffentlicht. Bisher fehlte jedoch eine kompakte, allgemein verständliche Zusammenstellung des aktuellen Wissensstands. Diese Lücke schließt der Statusbericht „Klimawandel und Biodiversität: Folgen für Deutschland“. Die Herausgeber der bislang umfangreichsten Zusammenstellung zu diesem Thema verfolgen einen interdisziplinären Ansatz: Von der Klimatologie über die Biologie, die Bodenkunde und die Forstwirtschaft bis hin zur Medizin und zur Soziologie sind Wissenschaftler aller relevanten Fachgebiete an dem Band beteiligt.
Weitere Informationen

Produkt des Jahres 2012

GERICS Stadtbaukasten

Logo Stadtbaukasten Kloetzchen

Das modular aufgebaute Beratungsinstrument unterstützt Städte und Gemeinden bei der Entwicklung und Umsetzung von Maßnahmen zur Anpassung an die Folgen des Klimawandels und kombiniert dabei Klimaschutz und –anpassung. Durch die Flexibilität und Transparenz bietet es eine maßgeschneiderte Beratung.

Der Stadtbaukasten verfügt über einen modularen Aufbau und besteht aus verschiedenen inhaltlichen Modulen, aus denen die jeweils relevanten Komponenten gewählt und frei kombiniert werden können. Dabei können die Module sowohl von der Kommune und ihren Experten (wie Stadtplaner, Wasser- und Energieversorger), externen Partnern und Auftragnehmern (wie GERICS, Ingenieur- und Planungsbüros) aber auch in allen erdenklichen Kooperationen bearbeitet werden. Das Konzept bietet darüber hinaus die Möglichkeiten, den Stadtbaukasten um neue Module zu erweitern – einschließlich bedarfsgerechter Neuentwicklung – sowie bestehende Module durch Feinjustierung an örtliche Gegebenheiten anzupassen. Durch die Kombination regionaler Klimainformationen mit anderen sektor-spezifischen Informationen können in Kooperation mit Entscheidungsträgern der Städte „klimawandeltaugliche“ Handlungsoptionen erarbeitet werden.
Weitere Informationen

Produkt des Jahres 2011

GERICS Climate-Fact-Sheets

CFS Faecher March16 cut

Die Climate-Fact-Sheets wurden entwickelt, um projizierte Klimaänderungen kurz und bündig darzustellen. Für die Planung vieler Investitionsprojekte aus dem Industrie- und Finanzsektor werden Informationen über eine mögliche Beeinflussung durch den Klimawandel benötigt, bevor sie genehmigt werden. Die Climate-Fact-Sheets bieten diese Informationen in konsistenter Weise durch eine sorgfältige Analyse und Zusammenstellung einer großen Anzahl mittlerweile existierender Klimadaten für verschiedene Länder, Regionen oder Klimazonen der Welt.

Die Climate-Fact-Sheets synthetisieren Informationen über die Ausprägung und Entwicklung verschiedener Klima-Indices wie Temperatur, Niederschlag oder Wasserbilanz. Darüber hinaus enthalten sie Aussagen über die Klimahistorie und die gegenwärtige Klimacharakteristik.

Die Abbildungen der Klimaänderungen basieren weiterhin auf einem großen Ensemble von Projektionen von verschiedenen globalen Klimamodellen für drei unterschiedliche Szenarien (niedrig, mittel, hoch). Klimaänderungsinformationen werden für eine große Anzahl an Parametern bereitgestellt. Die Bandbreite der projizierten Änderungen auf Datenbasis des 4. Sachstandsberichs des Weltklimarats (Basis der ursprünglichen Climate-Fact-Sheets) ist weiterhin in den Abbildungen sichtbar. Es wird eine Expertenbewertung der Signalstärke und des Vertrauens in die projizierten Änderungen gezeigt. Eine detaillierte (und aktualisierte) Anleitung „How to read a Climate-Fact-Sheet” wird gestellt.
Weitere Informationen